Film

Trans*& Drag-Filmabend

Double Feature: Romeos // Man for a Day

Willkommen zum ersten Trans*&Drag-Filmabend bei den LesBiSchwulen* KULTURTAGEN. Auf dem Programm stehen ein mitreißender Spielfilm und eine Drag-Doku, die ein Tor zu trans* eröffnen kann, aber vor allem auf unterhaltsame Weise untersucht, was eigentlich männlich ist.

18.30 Uhr

Film 1:

Romeos Deutschland 2011, Regie: Sabine Bernardi, 94 Min.

Der Film erzählt mit Humor, Tempo und Feingefühl die Geschichte von Lukas, der im falschen Körper geboren wurde und dank Testosteron gerade seine männliche Pubertät erlebt. Voll Tatendrang tritt er sein neues Leben als Zivi in der Großstadt an – und wird von der Verwaltung prompt im Schwesternwohnheim einquartiert. Unbeirrt stürzt sich Lukas mit seiner besten Freundin Ines ins Kölner Partyleben. Dabei lernt er den draufgängerischen und attraktiven Fabio kennen. Zwischen den beiden beginnt es zu funken. Wie aber offenbart man jemandem seine Transsexualität, für den Männlichkeit so wichtig ist? Aber auch Fabio führt ein Doppelleben, denn seine italienische Familie soll nicht wissen, dass er schwul ist…

„In Romeos geht es um eine Liebesgeschichte, um die eigene Identität, vor allem aber um den Mut, so zu leben, wie es einem selber entspricht“ (Sabine Bernardi).

20.30 Uhr

Film 2:

Man for a Day Deutschland 2012, Regie: Katarina Peters, 96 Min., teilweise OmU


Die weltweiten Auftritte und Workshops der Gender-Aktivistin Diane Torr sind legendär. Katarina Peters beobachtet den Verlauf eines Berliner Workshops, in dem eine Gruppe aufgeschlossener Frauen sich mit den Geheimnissen des Mannseins vertraut macht. Was macht einen Mann zum Mann, was eine Frau zur Frau? Wo und wann wird die geschlechtliche Identität formatiert? Was ist natürlich, was ist antrainiert? Jeder von Torrs Workshops ist ein Experiment mit offenem Ausgang für die Teilnehmerinnen: Neben vielen lustvollen, befreienden und auch amüsanten Situationen beim Überschreiten der Gendergrenzen werden auch persönliche Erfahrungen mit sexualisierter männlicher Gewalt thematisiert.

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare. Schreibe den Ersten.

Kommentar schreiben

Anmelden – Registrieren

Anmelden
Passwort vergessen?
Signup