experimenteller Streifzug

„kingz and queenz and criminal queerz“ drag, alltag und queere politiken

In einer Welt, die scheinbar aus zwei eindeutigen Geschlechtern besteht, spürt drag die verworfenen Möglichkeiten auf, andere Geschlechter oder mehr als ein Geschlecht zu inszenieren, zu verkörpern, zu leben... Vor allem die Bühne kann eine Nische sein, in der sich kingz und queenz frei entfalten können. Doch kann drag noch mehr als das? Was passiert, wenn drag -praxen sich veralltäglichen? Wie entstehen Räume, in denen anderes geht – andere Weisen, sich aufeinander zu beziehen, einander wahrzunehmen, zu erleben? Wie verändert uns das? Wo wird drag in Aktionen wirksam, die wir als Teil queerer Politik verstehen? Ist all das immer gut? Für wen? Und warum passiert trotz allem Aufwand manchmal auch gar nichts, und alles bleibt beim Alten?

Ein experimenteller Streifzug mit Bildern, Film- und Interviewausschnitten, Theoriefetzen, Geschichten und Gesprächen rund um drag kingz und queenz , Tunten und trans*kingz , um andersgeschlechtliches Kleiden, Performen, Verkörpern.

Ein Abend mit Frau Doktor & Utan

All genders welcome! Dress as you like!

Dozent*innen: Uta Schirmer, Stephan Mertens

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare. Schreibe den Ersten.

Kommentar schreiben

Anmelden – Registrieren

Anmelden
Passwort vergessen?
Signup