Vortrag: Kinder in Regenbogenfamilien – nicht von schlechten Eltern!

Zentrale Ergebnisse der ersten repräsentativen Studie in Deutschland

Beginn: 12.11. 19:30 Uhr
Ende: 12.11. 22:00 Uhr

Zielgruppe: alle

Wissenschaftliche Studien aus dem angloamerikanischen Raum attestieren lesbischen Müttern und schwulen Vätern seit Langem eine adäquate Erziehungsfähigkeit und ihren Kindern eine gelungene emotionale, soziale oder psychosexuelle Entwicklung. Doch wie sieht das in Deutschland aus? In politischen Debatten der vergangenen Jahre wurde aus wertkonservativen Kreisen immer wieder die Übertragbarkeit dieser Ergebnisse in Frage gestellt. Speziell wurde vermutet, dass die Kinder lesbischer Mütter und schwuler Väter wiederholt schwer diskriminiert würden und hierdurch in ihrer Entwicklung ernsthaft Schaden nähmen. 2006 gab das Bundesjustizministerium (BMJ) eine Studie beim Bayrischen Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb) und beim Staatsinstitut für Frühpädagogik in München (ifp) in Auftrag, die Klarheit schaffen sollte.

Diesen Fragen wird im Vortrag nachgegangen:

  • Erziehen und leben lesbische Mütter und schwule Väter bei uns anders als ihre heterosexuellen Pendants?
  • Wie entwickeln sich die Kinder lesbischer Mütter und schwuler Väter in Deutschland?
  • Wie geht das Umfeld mit diesen Kindern und Eltern um?

Zentrale Ergebnisse der aktuellen BMJ–Studien werden vor dem Hintergrund angloamerikanischer Studien diskutiert. Zielgruppe: Familienpolitisch Interessierte und alle, die über Vorurteile bzgl. nichtheteronormer Familienstrukturen Argumente sammeln und diskutieren möchten.

Die Referentin ist DiplomPsychologin und Psychologische Psychotherapeutin und leitet seit 2002 das Projekt "Regenbogenfamilien" im LSVD (Lesbenund Schwulenverband in Deutschland). Die Beratungsidee und inhalte des in diesem Rahmen etablierten Beratungsangebots für Regenbogenfamilien und Fachpersonal sind von vielen Beratungsstellen und Initiativen im gesamten Bundesgebiet übernommen worden. Dr. Elke Jansen war von 2006 bis 2009 Mitglied des Beirates der vom BMJ in Auftrag gegebenen Studie.

www.family.lsvd.de

Weitere Informationen

Preis

Eintritt: 1 € (Zuschuss für die Fahrtkosten der Referentin)

Ort

Zentrales Hörsaalgebäude der Uni Göttingen (ZHG)

Details – Karte

Veranstalter

KULTURTAGE-Team


Nächste Veranstaltungen

Seiten

Suche