Vortrag: Ein tuntischer Blick auf...

Schwule Männlichkeit, schwulen Selbsthass, schwule Politik mit Referent_in Patsy l'Amour laLove/ Patrick Henze

Beginn: 11.11. 20:00 Uhr

Zielgruppe: alle

Innerhalb der schwulen Subkultur haben sich abseits der hegemonialen Männlichkeit „eigene“ Männlichkeitskonzepte entwickelt, die sich scheinbar festgelegte Vorstellungen angeeignet, transformiert und umformuliert haben. Bei einem Blick in die heutige schwule Szene muss ich allerdings fragen: Wo sind bitteschön die Tunten hin verschwunden?!

Schwule, die aufgrund ihrer (vermeintlich) gelebten „Weiblichkeit“ diskreditiert werden, diskreditieren sich innerhalb schwuler Kontexte vielfach selbst. Gerade die Tunte gilt als eine Form von Männlichkeit, die keinesfalls ausgelebt werden darf, eine Ablehnung, die auch auf andere Formen angewandt wird. In diesem Vortrag sollen einige schwule Männlichkeiten in den Blick genommen und analysiert werden, wobei ein tuntenpolitischer Maßstab angelegt wird.

Referent_in Patsy l'Amour LaLove/ Patrick Henze ist PolitTunte, lebt und studiert in Berlin. Er hat in der schwulen HIV/AidsPrävention gearbeitet und u.a. die LesBiSchwule Hochschulgruppe Göttingen mitgegründet. Zu schwulen Männlichkeiten und Tunten hielt er in Göttingen, Kassel, Wien und Köln Vorträge.

Weitere Informationen

Preis

Eintritt: Teilnahme kostenlos, Spenden für die LesBiSchwulen* Kulturtage willkommen

Ort

Zentrales Hörsaalgebäude der Uni Göttingen (ZHG)

Details – Karte

Veranstalter

LesBiSchwule Hochschulgruppe Göttingen,
KULTURTAGE-Team


Nächste Veranstaltungen

Seiten

Suche