Vortrag: Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender in Zentralamerika

mit Sebastian Henning

Beginn: 03.11. 20:00 Uhr

Zielgruppe: alle

Hierzulande wird oft nur wahrgenommen, wie es Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern (LGBT) in Europa oder der englischsprachigen Welt geht. In einer globalisierten Welt ist es jedoch wichtig, sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität interkulturell im größeren Rahmen zu betrachten, um so den eigenen Standort besser zu verstehen. Bei der Veranstaltung soll in die Lebenszusammenhänge von LGBT in den Ländern Zentralamerikas eingeführt werden mit Bezug auf Geschlechterverhältnisse, Religion, kulturelle Vielfalt, koloniales Erbe und soziale Situation. Fortschritte bei der Gesetzgebung werden ebenso berücksichtigt wie Fälle von homo-und transphober Gewalt.

Der Referent Sebastian Henning ist freier Übersetzer und Journalist mit dem Schwerpunkt Sexuelle Vielfalt in Lateinamerika. Er gehört der Gruppe MERSI von Amnesty International an.

Weitere Informationen

Preis

Eintritt: frei, Spenden für die LesBiSchwulen* KULTURTAGE willkommen!

Ort

Zentrales Hörsaalgebäude der Uni Göttingen (ZHG)

Details – Karte

Veranstalter

LesBiSchwule Hochschulgruppe Göttingen,
KULTURTAGE-Team


Nächste Veranstaltungen

Seiten

Suche