Sternchen* 2012

Seit 2008 führen die LesBiSchwulen* KULTURTAGE ein Sternchen im Namen. Das Sternchen* soll die tatsächlich gelebte Vielfalt sexueller Orientierungen, geschlechtlicher Identitäten und Lebensformen symbolisieren.

Über das vielfältige lesbische, schwule und bisexuelle Leben hinaus steht das Sternchen* auch für alle anderen Lebensweisen, die nicht in das Bild von Heterosexualität, Heteronormativität oder Zweigeschlechtlichkeit passen oder die eine Veränderung des bei der Geburt zugewiesenen Geschlechts beinhalten.

Zu dieser Vielfalt gehören Transsexualität, Intersexualität, nicht-monogame Beziehungsformen, Regenbogenfamilien und andere queere Lebensalternativen. Sie nehmen in unserer LGBT*QI-Community und in unserem Veranstaltungsprogramm einen wichtigen Platz ein.

Mit dem Sternchen-Symbol setzen wir ein Zeichen für Solidarität und Respekt gegenüber den vielgestaltigen Alternativen, die ein nicht-heterosexuelles oder ein nicht an Zweigeschlechtlichkeit angepasstes Leben einschließen kann. Für die Fülle an Möglichkeiten!

Das Sternchen* für eine Geschlechter übergreifende Sprache:  Damit sich alle von unserem Programm angesprochen fühlen können, verzichten wir auf Geschlechterzuordnungen.

Mit dem Sternchen* bieten wir allen Leser*innen an, das persönlich ‚passende’ Geschlecht selbst herauszulesen: „weiblich“, „männlich“, „dazwischen“, „beides“ oder „keins von beidem“ oder oder oder... Mit dem Sternchen wollen wir Verbindungen knüpfen, Ausgrenzung auflösen und einen Raum anbieten, in dem sich jede*r aufgehoben und gemeint fühlen kann.

LGBT*QI steht für lesbian-gay-bi-trans*-queer-intersex und meint Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*Menschen, queere Menschen, intersexuelle Menschen.